Man sollte auf Herzinfarkt Symptome reagieren

Man sollte auf Herzinfarkt Symptome reagieren

Ein Herzinfarkt entsteht, wenn das Muskelgewebe des Herzens nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird. Im Gegensatz zu anderen Krankheiten sind hier die Risikofaktoren und Ursachen hinlänglich erforscht. Erbfaktoren, Lebensgewohnheiten, psychische Belastung und Stress tragen zur Entstehung eines Herzinfarkts bei. Dabei treten die typischen Herzinfarkt Symptome bereits im Voraus auf, die – rechtzeitig behandelt – das Risiko eines Infarkts mindern können.

Die typischen Herzinfarkt Symptome

Bei einem akuten Herzinfarkt tritt ein starker Druck und/oder heftige Schmerzen im Bereich der Brust auf, welche in Arm, Schulter Unterkiefer und Oberbauch unterschiedlich stark ausstrahlen können. Lässt sich durch die Einnahme von Nitratspray der Druck auf die Brust nicht verbessern so muss dringend der Rettungsdienst (nicht der Hausarzt!) informiert werden, da die Notfallversorgung ohne Zeitverlust durchgeführt werden muss. Der Notarzt muss bei einem Herzinfarkt schnellstmöglich die intensivmedizinische Betreuung veranlassen.

Weitere Symptome sind: Unruhegefühl bis hin zum Gefühl der Todesangst, Blässe und kalter Schweißausbruch, Übelkeit bis hin zum Erbrechen und Atemnot.

Herzinfarkt Symptome bei Männern und Frauen

Die oben angegebenen Symptome sind typische Signale für einen Infarkt bei Männern. Bei Frauen hingegen fehlen das Engegefühl und die anhaltenden Schmerzen im Brustkorb. Anzeichen bei Frauen können sein: ungewöhnliche Müdigkeit oder anhaltende Schlafstörungen sowie Schmerzen im Oberbauch, am Hals und/oder im Nacken. Außerdem können Übelkeit und Kurzatmigkeit dazu kommen.

Viele Frauen merken nicht, dass ein Infarkt droht, da die “typischen” Symptome, wie z.B. Brustschmerzen und die Ausstrahlungen in die entsprechenden Extremitäten fehlen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von einem sogenannten “Eva-Infarkt”.

Es empfiehlt sich in einem solchen Fall an der NAN-Regel zu orientieren: treten plötzliche Beschwerden im Bereich Nasenspitze, im/am Arm und in der Nabelgegend auf und dauern länger als fünfzehn Minuten sollte sofort (not-)ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden.

Unspezifische Herzinfarkt Symptome

Nicht immer treten Symptome auf, die auf einen Herzinfarkt schließen lassen. Fehlen diese spricht man in diesem Zusammenhang von einem “stummen Infarkt”. Zwei bis drei Tage nach dem “stummen Infarkt” denken die Betroffenen meist an einen grippalen Infekt, da sich die Körpertemperatur erhöht. Treten diese Symptome plötzlich und unvermittelt auf bzw. gibt keine weiteren grippetypischen Symptome ist es wichtig sofort ärztliche Hilfe aufzusuchen. Denn nur so kann ein Herzinfarkt rechtzeitig behandelt oder komplett ausgeschlossen werden.

Egal, ob die oben genannten Symptome auftreten oder man sich unwohl fühlt, Schmerzen oder Beschwerden hat… gehen Sie zum Arzt oder rufen Sie umgehend den Rettungsdienst über die 112! Es können Herzinfarkt Symptome sein, die eine medizinische Versorgung und somit eine schnelle Behandlung nötig machen.


Autor: Anna Verde

Ich bin eine leidenschaftliche Bloggerin und möchte mit euch meine Erlebnisse und Erfahrungen teilen. In meiner Freizeit sieht man mich beim Salsa-Tanzen.